logo

Beckenboden

Beckenboden

Beckenbodentraining – nicht nur für junge Mütter

Unsere aufrechte Haltung wird erst durch den Beckenboden möglich. Das Geflecht aus Muskeln, Bändern und Bindegewebe stützt die inneren Organe und verschließt unser Becken nach unten hin. Zwischen dem Beckenbodentraining und der Rückbildungsgymnastik muss unterschieden werden. Während in der Rückbildungsgymnastik auf die speziellen Bedürfnisse und Beschwerden junger Mütter eingegangen wird, liegt beim Beckenbodentraining der Fokus auf der Stärkung der inneren Beckenbodenmuskulatur. Das Training eignet sich somit für Frauen und Männer jeden Alters.

Eine Beckenbodenschwäche wird häufig mit einer Schwangerschaft in Verbindung gebracht, kann aber auch aus ganz anderen Gründen hervorgerufen werden.

Mit zunehmendem Alter sinkt vor allem bei Frauen die Kollagenproduktion, wodurch Haut und Muskelgewebe an Elastizität verlieren. Überwiegend sitzende Tätigkeiten verbunden mit fehlende Bewegung führen zudem zu einer fehlerhaften Körperhaltung, was die Festigkeit der Beckenbodenmuskeln negativ beeinflussen kann. Auch genetische Faktoren spielen für die grundlegende Festigkeit und den Tonus des Beckenbodens eine entscheidende Rolle. Eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur kann zu ernsthaften Beschwerden führen. Die Symptome reichen von Schmerzen im Kreuz, über eine Gebärmuttersenkung bis hin zur Inkontinenz. Durch regelmäßiges, gezieltes Beckenbodentraining kann jedoch im Normalfall auf einfache Weise eine Linderung der Beschwerden erzielt werden.


Für ein erfolgreiches Beckenbodentraining ist es zunächst wichtig, den Beckenboden isoliert wahrzunehmen und bewusst anzuspannen. Um den Effekt zu steigern, ist ein Training des gesamten Körpers, besonders der Bauch- und Rückenmuskulatur, ratsam.

Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung dieser wichtigen Muskelgruppe. Deshalb ist es sinnvoll, nicht erst bei Problemen regelmäßig zu trainieren, sondern vorbeugend an einer starken Beckenbodenmuskulatur zu arbeiten.

10x60 Minuten
Kursgebühr 130€

Rotter See: dienstags um 20:00 Uhr
Sieglar: donnerstags um 17:00 Uhr

Dieser Kurs ist ein zertifizierter Gesundheitskurs und erfüllt die Qualitätskriterien der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V. Die Kassen erstatten ca. 80% der Kursgebühr bei regelmäßiger Teilnahme.